Vom Zuckerrohr zum Destillat

Holzsorten

Holz Reifung CachacaUnglaubliche 28 Holzsorten stehen den Brennmeistern in Brasilien für die Reifung zur Verfügung - vom Hartholz bis zum Edelholz - von geschmacklos bis aromenreich. Mit Fug und Recht kann mal behaupten, dass diese Vielfalt in der Spirituosen ziemlich einzigartig ist.

 

 

 

 

 

Während für Rum, Whisky und Cognac nur die Eiche genutzt wird, können für Cachaça wesentlich mehr Holzsorten verwendet werden.

Es gibt Sorten, die neutral sind und kein Geschmack abgeben und andere, die sehr intensive Aromen aufweisen. Einige Hölzer gibt es nur exklusiv in Brasilien und bieten Noten von Gewürzen, Zitrusfrüchten und Tonkabohne bis hin zu erdigen Tönen.

Aus diesem Grund ist die natürliche Vielfalt bei Cachaça wesentlich umfangreicher, als bei anderen Sprituosen.

Ein guter Cachaça - so sagt man in Brasilien - muss mindestens 3 Monate gelagert werden, bevor er in Flaschen abgefüllt wird. Bei industriellen Produkten geschieht dies eher selten. Sämtliche hier angebotenen traditionellen Cachaças lagern mindestens 6 Monate.

HolzreifungAmendoim

Amendoim wird mit Erdnuss übersetzt - das Holz hat aber nichts mit der Nuss zu tun. Es ist ein traditionelles, vor allem in Paraty verwendetes Holz. Heute dürfen keine Fässer mehr daraus hergestellt werden, Es ist farblos und verändert nur sehr geringfügig die Aromenstruktur. In der Nase sind die Noten von Erdnuss aber durchaus präsent.
Holzreifung AriribaAriribá Ein Holz mit Grapefruitnoten und einer leichten grünlich-gelben Färbung.
Holzreifung BalsamoBálsamo Bálsamo ist ein populäres Holz, das genauso oft wie Umburana und Eiche eingesetzt wird. Ähnlich wie Umburana ist es mit seinen Zitrus- und leichten Anisaromen sehr geschmacks- und farbintensiv, aber nicht ganz so süß und mild. Es gibt eine intensive gelblich-braune Färbung.
Holzreifung CastanheiraCastanheira Das eher seltene Holz ist der Eiche sehr ähnlich, aber weniger süß mit erdigeren Aromen. Es gibt ein goldenes Destillat. 
Holzreifung CereijaCereja Das Kirschholz gibt deutliche Kirscharomen mit spürbarer Süße ab. Das Destillat wird intensiv golden.

Holzreifung EicheEiche

Ein populäres Holz, das mittlerweile auch in Brasilien wächst. Es begründete die Reifung von Cachaça durch die Portweinfässer der Portugiesen. Es senkt den Säuregehalt, läßt atmen und sorgt so für Milde und zusätzlich für Aromen von Vanille und Honig.

Holzreifung GarapeiraGarapeira

Ein Holz vor allem aus Bahia und Südbrasilien, dass mehr Farbe (gelb, golden) als Geschmack in Form von frischen Holzaromen abgibt. Es sorgt für Milde und einen vollen Cachaça mit typischen Zuckerrohrnoten.

GranitGranit

Granit wird aufgrund des Aufwandes äußerst selten verwendet. Es dient der neutralen Lagerung um den ursprünglichen Charakter des Zuckerrohres bewahren zu können. Das Destillat erhält trotzdem keine mineralischen Noten und kann aufgrund der hervorragenden thermischen Eigenschaften "ruhig" Reifen.

Holzreifung IpeIpê

Ein Holz ähnlich der Eiche, das auf Deutsch Eisenholz genannt wird. Es ist eines der härtesten Hölzer, gibt eine deutliche Süße und Aromen ab, die an Anis erinnern.

Holzreifung itiubaItiuba

Ein selten verwendetes, helles Holz mit insgesamt frischen Holztönen und Anklängen von Lorbeer und Heu.

Holzreifung JequitibaJequitibá

Ein oft verwendetes Holz, das mit mittlerer Kraft Aroma und Farbe des Cachaças verändert. Es hinterlässt florale Noten, senkt den Säuregehalt und unterstützt vor allem die Aromenbildung durch Veresterung.

Holzreifung Louro canelaLouro Canela

Das Lorbeergehölz ist vor allem in Rio Grande do Norte zu finden. Es senkt den Säuregehalt und sorgt für wahrnehmbare Lorbeer- und leichte Nelken-Aromen.
neutrale Reifungneutral Edelstahltanks werden für eine geschmacksneutrale und preisgünstige Lagerung eingesetzt. So verliert der Cachaça seine Aggressivität nach der Destillation und es wird die Aromenbildung durch Veresterung ermöglicht. Seltener kommen auch sehr alte, ausgelaugte Fässer zum Einsatz.
Holzreifung ParaPará Ein helles, neutraleres Holz mit leichten nussigen Anklängen.
Holzreifung PutumujúPutumujú Ein wohl noch exotischeres Holz als Umburana und Bálsamo, das einer Spirituose. Aromen von Trockenfrüchten, Feige und Kamille mit einer deutlichen Süße und Milde verleiht.
Holzreifung UmburanaUmburana

Aus der Familie der Kirschhölzer ist es mit seinen Anklängen von Zitrusfrüchten, Tonkabohne und Zimt genauso exotisch wie Bálsamo. Es ist sehr intensiv und ergibt ein dunkles Destillat ähnlich wie bei Eiche. Umburana ist das populärste Holz Brasiliens und kann bei Überlagerung unangenehm werden. Der populärste traditionelle Cachaça (Seleta) reift in diesem Holz.

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Be Zahlung

   
   

PayPal Logo

sofort überweisung bezahlung

ec payment

Giropay by Skrill

Visa mastercard

Mastercard visa

Nachnahme

skrill bezahlung

Newsletter Signup

Infos zum Thema Cachaça - angereichert mit Rabattaktionen und Cachaça-Rezepten. Erscheint nur alle 2-3 Monate.
Please wait