Diese Seite drucken

Noble Brazilian Breakfast

Brazilian Breakfast mit SELETA

Warum Marmelade auf Toastbrot verschwenden, wenn damit auch ein Cocktail zubereitet werden kann? Ein Cocktail, der von Orangennoten dominiert wird und subtil um Tonka-Bohne und Zimt erweitert wird. Der besondere Kick kommt vom Espuma mit Kardamom, Honig und Cachaça.

 

Brazilian Breakfast

Noble Brazilian Breakfast

6 cl gereifter Cachaça
1 EL bittere Orangenmarmelade
3 cl Limettensaft

3 cl Orangensaft (hochwertig, kein Nektar)

1 Dash Orange-Bitters

Eiweiß

Kardamom-Honig Espuma

 

created by Dietrich Flath feat. Jamie Boudreau (Vessel, Seattle)

empfohlener Cachaça: in Umburana gereifter Cachaça

Mit der Orangenmarmelade nicht sparen - ein Esslöffel pro Cocktail sollte es sein. Mit richtig kaltem Eis und kräftigem Shaken gelingt auch eine schöne Schaumkrone auf dem Cocktail. Wenn der Cocktail mit einem in Umburana gelagertem Cachaça zubereitet wird, kommen die schwereren Zitrusaromen deutlicher zur Geltung. Umburana erweitert die Orangen-Töne mit pssenden Aromen von Tonka-Bohne und Zimt. Wenn ein junger Cachaça verwendet wird, gewinnt hingegen die Fruchtigkeit. 

 

Für den Espuma wird mit eine kräftige Spirituose benötigt, die die Aromen von Kardamom und Honig aufnehmen muss. Die beiden Zutaten ziehen zunächst ein paar Stunden im Cachaça. Dieses Elixier wird dann zusammen mit Eis, Eiweiß, etwas Limettensaft und aufgelöstem Zucker in einen gekühlten Siphon gegeben und vorsichtig auf den Cocktail gesprüht. Er sorgt für einen aromatischen Akzent, herrlich.

Wichtig ist auch die Qualität des Orangensaftes - bei einem Nektar wäre der Cocktail zu wässrig.